Rollstuhlgerechtes Ostsee-Ferienhaus

Jürgen Klug im Rollstuhl am Meer

Es gibt Tage an denen liebe ich meinen Job beim Reiseveranstalter besonders. Solche Tage waren die vom 27.08.-28.08.2016. An diesen zwei Tagen durfte ich mir ein ganz neues Ferienhaus in Heiligenhafen an der Ostseeküste ansehen. Also bin ich am frühen Samstagmorgen Richtung Norden losgefahren, die Fahrt dorthin war lang aber dennoch angenehm, zumal ich jemand bin der gerne Auto fährt.

Auf der Seebrücke
Auf der Seebrücke

Dort angekommen wurde ich erst einmal sehr freundlich vom Besitzer des Hauses begrüßt und ins Haus geführt. Gleich im ersten Moment war mir klar, dass sich die Fahrt absolut gelohnt hat. Denn die Lage des Hauses ist überwältigend, ich wusste gar nicht wo ich zuerst hinschauen sollte. Im Wohn-Essbereich des Hauses ist ein großes Fenster von dem aus man einen herrlichen Blick auf einen Binnensee hat, auf dem sich die unterschiedlichsten Wasservögel tummelten, den Blick leicht nach rechts gewandt hat man einen Blick auf den Yachthafen von Heiligenhafen.

Allein an diesem Fenster kann man stundenlang sitzen und den Ausblick genießen! Wir haben es dann aber vorgezogen auf die große Terrasse zu gehen, denn das Wetter war super. Von hier aus hatten wir auch einen Wahnsinns Blick auf den Binnensee, den Yachthafen und auf den Strand der Ostsee. Auch hier kann man Stundenlang verweilen, ein schönes Glas Wein trinken und es sich so richtig gemütlich machen.

Essen, Trinken und die rollstuhlgerechte Umgebung

Rollstuhlgerechtes Ferienhaus
Das Ferienhaus, es ist das rechte!

Da wir aber großen Hunger hatten, sind wir erstmal essen gegangen. Wo geht man essen an der See? Natürlich in einem Fischrestaurant, dieses liegt gerade einmal 300m entfernt vom Haus am Yachthafen und ist mit dem Rollstuhl sehr gut zu erreichen. Überhaupt liegt das Ferienhaus in einem ganz neu errichteten Resort, welches perfekt für die Bedürfnisse von Touristen gebaut wurde. Es gibt viele kleine Geschäfte, Restaurants, Bars, Freizeitangebote und vieles mehr in unmittelbarer Nähe. Natürlich wurde auch an die Bedürfnisse für Menschen mit Behinderung gedacht.

IMAG1489
Blick von der Terrasse!

Die Strandpromenade ist mit dem Rollstuhl gut befahrbar, auch eine rollstuhlgerechte Toilette gibt es dort, die Geschäfte sind alle mit dem Rollstuhl gut befahrbar, einen rollstuhlgerechten Strandzugang gibt es auch, der direkt zur Strandbar führt. Für alle die einen unbeschwerten Urlaub an der Ostsee genießen wollen ist Heiligenhafen genau der richtige Ort. Ich habe auf jeden Fall die zwei Tage sehr genossen und es ein wenig bedauert nicht mehr Zeit gehabt zu haben. Denn hier gibt es vieles zu entdecken, Langweilig wird es auf jeden Fall nie. Geschlafen habe ich übrigens auch sehr gut, denn Nachts hört man nur das leichte rauschen der Wellen. Ich kann nur allen empfehlen hier einmal seinen Urlaub zu verbringen!

Kennt ihr Heiligenhafen? Was habt ihr für Erfahrungen in dem schönen Urlaubsort gemacht? Ich freue mich auf eure Kommentare und Rückmeldungen.

Euer Jürgen


Mehr zum Ferienhaus findet Ihr auch hier:
Ferienhaus Meerblick buchen
Zu den kostenlosen Reisetipps für Rollstuhlfahrer anmelden