Reisen mit Rolli? Zu aufwendig und anstrengend?
Reisen mit Rolli? Zu aufwendig und anstrengend?

Reisen mit Rolli? Zu aufwendig und anstrengend?

Mit meinen Tipps nicht! Hier fängt die Urlaubsfreude schon beim Lesen an!

Wer kennt es nicht: Es steht die nächste aufregende Flugreise an, der langersehnte Urlaub ist endlich da, aber eine Hürde muss erst noch genommen werden, bevor die Entspannung und Vorfreude vollkommen eintreten kann: Koffer und Equipment packen…

Meistens ist dies der nervigste Teil des Verreisen. Für viele sogar ein Grund, das Reisen ganz zu vermeiden. Gerade mit Rollstuhl und eventuellem Sondergepäck verliert das Reisen für viele eigentlich Reisewillige den Charme und man genießt lieber Balkonien. Mit meinen Tipps und den Profitipps der Reiseexpert/innen von RUNA REISEN wollt Ihr diesen Sommer aber garantiert nicht auf Balkonien verbringen, sondern direkt eurer nächstes Abendteuer buchen.

Vorbereitung ist alles!

Packliste: Überlegt euch genau was Ihr braucht und was für euch nur unnötiger Ballast ist. Oftmals packen wir viel zu viel ein und kommen dann mit der Erkenntnis wieder: Oh das habe ich ja doch alles gar nicht gebraucht.

Unterlagen und Anmeldungen: Habt eure Unterlagen griffbereit und meldet euer Hilfsmittel und euer Equipment vor dem Abflug bei der Airline an. Gerade bei elektronischen Hilfsmitteln ist es wichtig, dass der Airline alle Datenblätter vorliegen und somit alle wichtigen Hilfsmittel angemeldet sind. Sonst kann es zu bösen Überraschungen am Flughafen kommen. Bei RUNA REISEN könnt Ihr diesen Service direkt mitbuchen. Die Reiseexpert/innen übernehmen die Anmeldung bei der Airline gerne und kostenfrei für euch.

Das passende Equipment: Dein persönlicher Rollstuhl wird als Gepäck aufgegeben und geht im Frachtraum des Flugzeuges mit auf die Reise. In einem vom Flughafen bereitgestellten Rollstuhl wirst du dann durch die Sicherheitsschleuse bis zum Warteraumbegleitet und in der Regel zuerst an Bord des Flugzeuges gebracht. 

Wie praktisch wäre hier ein ultraleichter und kompakter Rolli der am Check- In schnell zusammengeklappt und aufgegeben ist und am Urlaubsort schnell wieder startklar ist, wie beispielsweise der Meyra iTravel, den du hier sogar nur für deine Reise mieten kannst.

Solltet Ihr eine reine Mobilitätshilfe für Ausflüge oder längere Strecken brauchen kann ich euch die ultraleichten und extremgut verstaubaren kann ich euch den Reiserollator Odysee von Tropo oder den Drive Expedition Plus Transportrollstuhl von Drive Medical empfehlen. Die beiden Mobilitätshilfen habt Ihr super schnell am Urlaubsort einsatzbereit und könnt in euer nächstes Ausflugsabenteuer starten.

burbach-goetz.de

Mein Insidertipp für noch mehr Komfort auf Flugreisen

Die erste Reihe ist grundsätzlich für Familien mit Säuglingen vorbehalten. Es gibt allerdings kein Verbot für mobilitätseingeschränkte Personen, sodass es durchaus gelingen kann diese Plätze zu reservieren oder am Check- IN zu tauschen. Fragt einfach am Check-in, ob Ihr eure reservierten Plätze gegen Plätze in der Reihe 1 tauschen könnt.

Wohin auch immer eure Reise geht, wünsche ich euch eine fantastische Zeit und denkt immer an unser Motto: „Collect moments, not things!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.