Die 7 häufigsten und schrägsten Fragen zum Thema Rollstuhlfahrer

Wo sitzen Rollstuhlfahrer/innen im Flugzeug?

Im Flugzeug gibt es keine speziell für Rollstuhlstuhlfahrer ausgewiesenen Plätze. Rollstuhlfahrer sitzen wie alle anderen Passagiere auf einem Sitzplatz. Dieser bietet in der Regel nur eine Besonderheit: Die Armlehne zum Gang ist hochklappbar. Wobei dies inzwischen ohnehin fast immer möglich ist. Man kann man als Rollstuhlfahrer fast bei jeder Fluggesellschaft im Vorfeld der Reise einen Sitzplatz kostenlos reservieren. Auf diesen Sitzplatz wird einem Rollstuhlfahrer vom Personal des jeweiligen Flughafens geholfen. Dieser Hilfsbedarf muss aber vorher angemeldet sein.

Wer sich dazu näher informieren möchte, kann hierzu auch folgende, informative Videos schauen:

Zu den Videos…

Wo können Rollstuhlfahrer Urlaub machen?

Im Grunde können Rollstuhlfahrer überall Urlaub machen. Die meisten Reiseländer haben sich mittlerweile gut auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern eingestellt. Viele Hotels bieten rollstuhlgerechte Zimmer an, auch Freizeitmöglichkeiten gibt es vor Ort immer mehr. In vielen Ländern ist es auch kein Problem an Hilfsmittel heran zu kommen, die den Urlaub angenehmer gestalten. Natürlich sollte man sich vorher über die Begebenheiten am gewünschten Urlaubsort informieren. Im Netzt findet man dazu reichlich Informationen. Unter anderem beim Spezialreiseveranstalter RUNA REISEN.

Wie gehen Rollstuhlfahrer auf Toilette?

Eine Frage bei der ich mir zuerst ein Schmunzeln nicht verkneifen konnte. Denn diese Frage geht ja davon aus, dass das bei allen Rollstuhlfahrern gleich ist. Dies ist aber mit Nichten der Fall. Außerdem ist es eine sehr intime Frage. Dennoch versuche ich mal eine kurze Antwort darauf zu geben. Wie gesagt, warum jemand im Rollstuhl sitzt hat sehr unterschiedliche Gründe. Es gibt also sehr unterschiedliche Beeinträchtigungen, aufgrund derer man vom Rollstuhl abhängig sein kann. Ich persönlich gehe wie jeder andere Mensch auch auf die Toilette, wichtig für mich ist nur, dass die Toilette für mich zugänglich sein muss. Also sie sollte ebenerdig sein, die Tür muss breit genug sein, damit ich mit meinem Rollstuhl hindurch komme. Haltegriffe sollten auch vorhanden sein, damit ich mich besser umsetzen kann. In mittlerweile fast allen Städten gibt es öffentliche Behindertentoiletten, auch an Autobahnen gibt es Hinweisschilder auf spezielle Behindertentoiletten. Hilfreich bei der Suche nach geeigneten Toiletten können diverse Apps und Übersichten sein, wie z.B. Way ok

Wie steil darf eine Rampe für Rollstuhlfahrer sein?

Diese Frage kann ich kurz beantworten: Offiziell, also nach DIN Norm, darf eine Rampe für Rollstuhlfahrer nicht mehr als 6 % Steigung haben. Bei Rampen die steiler sind, muss ein spezielles Schild darauf hinweisen. In der Realität sind Rampen allerdings sehr häufig steiler.

Warum haben Rollstuhlfahrer dünne Beine?

Im Ernst? Sicher gibt es Menschen im Rollstuhl die verhältnismäßig dünne Beine haben, dies liegt in der Regel daran, dass sie sie nicht benutzen und somit kaum Muskulatur vorhanden ist.

Das ist aber nicht die Regel. Selbstverständlich gibt es auch Rollstuhlfahrer mit dicken Beinen. Auch hier kommt es wieder auf die spezielle Behinderung an!

Wer ist der Rollstuhlfahrer in Sturm der Liebe?

Gemeint ist Samuel Koch, der seit einem Unfall bei Wetten dass, bei dem er sich einen Halswirbel gebrochen hat, im Rollstuhl sitzt. Danach hat er Schauspiel studiert. Seitdem hat er mehrere Rollen gespielt, in Filmen, am Theater und eben auch in Sturm der Liebe. Wer mehr über Samuel Koch erfahren möchte:

https://de.wikipedia.org/wiki/Samuel_Koch

Was kann man mit einem Rollstuhlfahrer unternehmen?

Auch hier gilt: Im Grunde alles! Mittlerweile gibt es kaum noch was, was man nicht mit einem Rollstuhlfahrer unternehmen kann. Natürlich kommt es darauf an, welche Interessen man hat. Ich selbst gehe gerne auf Musikveranstaltungen.

Außerdem bin ich ein Autofan, so dass ich mit meiner Familie oder Freunden gerne auch mal ein Autorennen oder eine Automesse besuche.

Um ein bisschen runter vom Alltag zu kommen, fahre ich gerne mit meinem Handbike.

Viele Sportvereine bieten Möglichkeiten, auch Sport gemeinsam zu treiben. Es gibt zahlreiche Angebote, über die man sich im Internet informieren kann.

Bei Veranstaltungen kann man sich vorab über Rollstuhlplätze informieren. Hat man ein „B“ für Begleitperson im Schwerbehindertenausweis, kommt bei vielen Veranstaltungen die Begleitperson kostenlos mit rein.

Ist man Fußballfan, lohnt es sich mal beim Verein nachzufragen. Viele Fußballvereine haben einen Behindertenbeauftragten, bei dem man Karten reservieren kann.

Selbst ausgefallene Hobbys, wie Fallschirmspringen oder Gleitschirmfliegen stellen kein Problem mehr da. Auch hier kann man vielerorts Tandemsprünge bzw. Flüge buchen.

http://www.fallschirmspringen-tandemspringen.de/Fallschirmspringen_mit_Behinderung.html

http://www.aerotaxi.de/special.html

 

Was kennt Ihr noch für merkwürdige oder hilfreiche Fragen? Ich freue mich über Eure Ergänzungen.

Übrigens: Mit Rollstuhlfahrer meine ich selbstverständlich auch alle Rollstuhlfahrerinnen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.